Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo der Helen-Keller-Schule. Das Logo skizziert ein abstraktes Haus sowie den Schriftzug Helen-Keller-Schule. Dabei sind zwei lachende Gesichter in Form von Smileys integriert.
LVR-Helen-Keller-Schule von vorne fotografiert. Im linken Bereich ist Haus 1, in der Mitte des Bildes die Eingangshalle, sowie im rechten Bereich des Bildes ist Haus 2 hinter einem Baum zu sehen.

"Der HKS-Tausendfüßler!"

Macht mit bei unserer Aktion...

Das Bild zeigt die ersten von den Schülerinnen und Schülern gestalteten Teile des Tausendfüßlers, die bereits an der Fensterscheibe der Eingangshalle hängen: Den Kopf und einige Rumpfteile.
Bild-Großansicht
Unser HKS-Tausendfüßler an der Fensterscheibe der Eingangshalle

Leider hat uns die Corona-Pandemie weiterhin fest im Griff. Deshalb können wir alle eine Zeit lang nicht gemeinsam in der Schule sein. Mit der Aktion „Der HKS-Tausendfüßler!“ setzen wir ein Zeichen unseres Zusammenhalts: Der HKS-Tausendfüßler soll euer und unser Endlosbild werden...

Er guckt schon aus dem Fenster in der Eingangshalle, denn der Kopf und ein paar Teile des Körpers sind schon da. Jetzt seid ihr dran: Jeder von euch, der möchte, kann ab sofort einen weiteren Teil des Körpers gestalten und so dazu beitragen, dass der Tausendfüßler immer länger und größer wird. Dazu könnt ihr euch diese Vorlage (PDF, 350 kB) herunterladen und sie verwenden. Seid kreativ: Ob kunterbunt, gemustert, gemalt oder beklebt, mit Foto, Wünschen und Botschaften oder ohne - das könnt ihr machen, wie es euch gefällt. Am besten schreibt ihr an den Rand noch euren Namen. Und vielleicht fällt ja jemandem von euch noch ein toller, lustiger und passender Name für den Tausendfüßler ein.

Eure Bilder und Ideen könnt ihr in der Schule abgeben oder ihr sendet sie eingescannt an anna.hermens@hks-essen.de oder melina.bach@hks-essen.de. Wir werden den Tausendfüßler dann nach und nach vervollständigen.

Es wäre großartig, wenn ihr ein Teil davon werdet und wir einen endloslangen HKS-Tausendfüßler unser Gesamtkunstwerk nennen könnten.

P.S.: Natürlich können auch eure Geschwister und Freunde mitmachen. Je länger der Tausendfüßler wird, desto besser!