Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo der Helen-Keller-Schule. Das Logo skizziert ein abstraktes Haus sowie den Schriftzug Helen-Keller-Schule. Dabei sind zwei lachende Gesichter in Form von Smileys integriert.
LVR-Helen-Keller-Schule von vorne fotografiert. Im linken Bereich ist Haus 1, in der Mitte des Bildes die Eingangshalle, sowie im rechten Bereich des Bildes ist Haus 2 hinter einem Baum zu sehen.

Hier finden Sie die aktuellsten Informa-tionen zu unserem Umgang mit der COVID-19-Pandemie.

Umgang mit Coronafall in der Schule (13.09.20)

Liebe Eltern,

wir möchten Sie darüber informieren, dass ein Kind aus der Primarstufe positiv auf Corona getestet wurde. In einem solchen Fall hat automatisch das Gesund-heitsamt Essen die Federführung und Entscheidungsbefugnis. Nach intensiven Beratungen mit dem Gesundheitsamt wurde folgende Entscheidung getroffen: Nur das betroffene Kind muss in Quarantäne, da die Vorsichtsmaßnahmen in der Klasse umfassend erfüllt werden. Vorsorglich wurden die Eltern der beiden Sitznachbarn informiert. Als reine Vorsichtsmaßnahme wurden auch diese bei-den Kinder in Quarantäne geschickt. Sie sind aber symptomfrei. Alle anderen Kinder dürfen weiterhin kommen. Wir können Ihnen versichern, dass wir die Einhaltung schulischer Hygienestandards sehr gut im Blick und auf Ihre Kinder ein besonderes Auge haben.

Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes (07.09.20)

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

Informationen zum Tragen des Mund-Nase-Schutzes (01.09.20)

Bild-Großansicht

Seit dem 01.09.2020 entfällt lt. Vorgabe des Schul-ministeriums die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes im Unterricht. Wir haben uns für die freiwillige Fortführung dieser Maßnahme ent-schieden!

Weitere Informationen dazu finden Sie in diesem Elternbrief (PDF, 160 kB) zum Tragen des Mund-Nase-Schutzes (PDF, 160 kB) .